Newsletter - Wabräu

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Newsletter

Kontakt
Newsletter 3/19

Liebe WABRÄU-Freunde
 
So zügig, wie sich ein Glas erfrischenden, köstlichen WABRÄU-Bieres leeren kann, ist auch dieser Sommer vorbeigezischt. Deutlich früher als in den vergangenen Jahren haben wir Ende August die Hopfenernte eingebracht. Da uns die zeitige Reife der Dolden quasi überrumpelte, waren wir sogar auf Kinderarbeit angewiesen. Tausend Dank liebe Annika, dass du uns so fleissig und geduldig geholfen hast!
 
Dass die Sommermonate wie im Fluge verstrichen, lag aber sicher auch an den ganzen coolen Anlässen, die wir entweder bei uns hatten oder an denen wir extern teilnehmen durften. Im Bouquet der schönen, unvergesslichen Erinnerungen seien die rattenscharfe Band „Angel Maria Torres y sus ultimos Mamboleros“ beim Sommerschoppen  erwähnt, ebenso die unvergleichliche Atmosphäre auf der Warmbächlibrache beim Zapf!-Festival mit dem „Arche WABRÄU-Stand“ (sindflutartige Regenfällen verwandelten das Gelände binnen Minuten in einen See, was die Stimmung jedoch eher anheizte als knickte), das „Bubbles“ Mini Bier & Cidre Festival auf dem Campingplatz Eichholz, der Wabere Louf, und schliesslich auch noch das wunderbare Heitere Strassenfest Anfang September.
 
Und auch wenn wir nichts gegen einen lauen, goldenen Altweibersommer einzuwenden haben, freuen wir uns bereits schon jetzt auf die vielversprechenden Veranstaltungen, die uns im Herbst erwarten:
 
Wir starten am 4. Oktober mit unserem Oktober-Schoppen. Unsere stetig wachsende Auswahl an Spezialitätenbieren findet Platz an den zahlreichen Zusatz-Zapfhahnen dank der Aussenbar. Katherin und Thom Balsiger werden uns kulinarisch mit speziellen Oktoberwürsten vom Riesengrill und Kürbissuppe verwöhnen. Natürlich gibt es auch wieder Live-Musik und von Gross und Klein sehnsüchtig erwartet, bauen wir die Röllelibahn auf.
 
Schon kurz darauf findet am Samstag, dem 26. Oktober, der erste Berner Brauerei-Spaziergang statt. Wie befürchtet waren die Tickets in Windeseile ausverkauft. Wir hoffen, möglichst viele Interessierte unter euch konnten welche ergattern. Für alle anderen gibt es ein kleines Trostpflaster, um die Wartezeit bis zur zweiten Ausgabe im nächsten Jahr zu verkürzen. Da der Spaziergang bei uns im WABRÄU seinen Zieleinlauf hat, kann man sich ab dem frühen Abend gegen einen kleines Eintrittsgeld nachträglich dazuschmuggeln und an der langen Gemeinschaftstheke der teilnehmenden Brauereien (Brauerei Felsenau – Stadtbach Brauerei – Garagenbrauerei Barbière – Altes Tramdepot – BrauKunst – Schuum - Wabräu) diverse Biere degustieren. Für das leibliche Wohl stehen Foodtrucks bereit.
 
Im Übrigen braut sich da etwas zusammen im Wabräu. Jeden Freitag stellen wir uns die schier unmöglich zu beantwortende Frage, welche Biere wir anhängen sollen. Bzw. besser gesagt, auf welche wir alle verzichten müssen, weil wir eben nur die mickrigen vier Zapfhahnen haben. Immer ist irgendjemand zu Tode betrübt, weil ihr/sein Lieblingsbier nicht angeschlossen ist. Das soll sich nun während unserer Betriebsferien im Januar endlich ändern!  Wir sind mit den Vorbereitungen einer Ausschanktheke mit viel mehr Hahnen beschäftigt. Damit steigen die Chancen um ein Vielfaches, dass auch du häufiger dein Lieblings-WABRÄU geniessen kannst.
 
Wir freuen uns auf euch, egal ob beim Grossanlass oder in gewohnt gemütlich familiärer Atmosphäre in der Gaststube während der kühleren Monate!
 
Liebe Grüsse,
euer WABRÄU-Team


Zurück zum Seiteninhalt